Zum Inhalt springen

Anton Krenn wurde geehrt

Danke für dein Engagement für den ländlichen Raum

Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen und gemäß allen Corona-Bestimmungen tagte der Landesbauernrat, das höchste Entscheidungsgremium des NÖ Bauernbundes, in der Berglandhalle bei Wieselburg. Neben wichtigen Beschlüssen zur Zukunft des ländlichen Raums und einem politischen Impulsvortrag mit Klubobmann August Wöginger war der große Höhepunkt der Versammlung die Ehrungen für ausgeschiedene Mitglieder des Gremiums. Für seinen jahrelangen Einsatz wurde Anton Krenn aus Scheibbs geehrt.

NÖ Bauernbundobmann LH-Stv. Stephan Pernkopf und Direktor Paul Nemecek zu den Ehrungen: „Der ländliche Raum lebt vom Engagement und Ehrenamt, aber auch von langfristigem Denken statt kurzfristigem Profit. In der Landwirtschaft zählen dieselben Werte. Nachhaltig war auch das Wirken von Anton Krenn im Bezirk und im Land. Er hat durch seinen Einsatz einen entscheidenden Beitrag für den ländlichen Raum geleistet und von seiner Arbeit werden die niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern auch in Zukunft profitieren. Abschließend möchten wir uns herzlich bedanken, dass er den blau-gelben Erfolgsweg in den letzten Jahren mitgetragen hat.“

Als Erinnerung an die Zeit im Landesbauernrat wurde dem Geehrten ein gerahmtes Bild des Figl-Hauses in Wien, dem ehemaligen Sitz des NÖ Bauernbunds überreicht. Von dort aus hat der ehemalige Bundeskanzler, Landeshauptmann und Bauernbunddirektor den Wiederaufbau Österreichs in den ersten Tagen nach dem Krieg organisiert.

Zurück