NR Georg Strasser und LAbg. Anton Erber – Gemeinsam für den Erhalt der Sonderschulen

Direktor der Förderschule Ybbs Karl Thier, Nationalrat Georg Strasser, Landtagsabgeordneter Anton Erber

Das Thema „Erhalt der Sonderschule“ bewegt zurzeit die Menschen in ganz Niederösterreich. Nachdem von Seiten der Bildungsministerin immer wieder betont wird, sie wolle Sonderschulen abschaffen, formiert sich Widerstand bei Eltern, Lehrern, Schulpsychologen und der Politik. NR Georg Strasser betonte dabei stets die Wahlfreiheit der Eltern, die selbst am besten wissen, wo ihr Kind die Förderung erhält, die es braucht. Gemeinsam mit Direktor Karl Thier, der Förderschule Ybbs und LAbg. Anton Erber macht Strasser auf die Aktion aufmerksam.

 

„Für uns ist klar: Wir unterstützen und fördern Inklusion dort, wo sie möglich ist. Aber wir müssen auch die Förderung und Unterstützung sicherstellen, die Kinder brauchen, für die der inklusive Unterricht in der normalen Klasse nicht passt. Die Sonderschul-Pädagogen in unserem Bezirk leisten hervorragende und wichtige Arbeit. Sie haben sich den Rückhalt der Politik verdient. Deswegen sagen wir: Eltern sollen Wahlfreiheit haben. Wir brauchen die Sonderschulen und wir wollen die Sonderschulen erhalten“, LAbg. Anton Erber. 

 

„In unserer Schule arbeiten bestens und speziell ausgebildete Lehrkräfte für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. Spezielle Zusatzangebote vor Ort wie Klangpädagogik, Mal- und Motopädagogik sowie Therapeutisches Reiten stehen den Kindern zur Verfügung. Eine besonders abgestimmte Beschulung – Wechsel von Klassen und Schulstufen – sind jederzeit durch spontanes Eingehen auf Bedürfnisse der Kinder möglich“, so Dir. Karl Thier.