NÖ Kindergartenoffensive

Personalvertreterin Josefa Pointner, Bgm. Leopold Latschbacher und LAbg. Anton Erber im Kindergarten der Gemeinde Gresten Land mit Sonja, Magdalena, Johannes, Moritz, Fabian, Matthias und Marcel, die auch im Sommer viel Spaß beim Spielen im Kindergarten haben.

NÖ Kindergärten auch für 2,5 jährige geöffnet

Auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wurden seit Herbst 2008 die niederösterreichischen Kindergärten auch für zweieinhalb jährige Kinder geöffnet.
Für diese Maßnahme wurden landesweit knapp 400 Mio. Euro in die Errichtung entsprechender Infrastruktur investiert und zusätzliche 660 Gruppen errichtet. Damit hat das Land 1.320 Jobs im Kinderbetreuungsbereich geschaffen, nämlich rund 660 Kindergartenpädagoginnen und etwa gleich viel Kinderbetreuerinnen. 

Derzeit gibt es in Niederösterreich somit 1150 Landeskindergärten mit etwa 2750 Gruppen und damit insgesamt 55.000 Kindergartenplätze. Im Bezirk Scheibbs wurden im Zuge der NÖ Kindergartenoffensive knapp 6 Millionen Euro investiert und damit elf neue Gruppen geschaffen, die 242 zusätzlichen Kindern Platz bieten.

Niederösterreich hat bei der Betreuung von unter 3jährigen das Barcelona-Ziel (Betreuungsplätze für mindestens 33% aller Kinder unter drei Jahren) mehr als erfüllt und bei den 5 bis 6-jährigen Kindern ist eine nahezu 100%ige Versorgung gewährleistet.

Möglich geworden ist dies durch eine einzigartige Förderoffensive des Landes, die es nirgendwo sonst gegeben hat. Das Land Niederösterreich hat seine Gemeinden je nach Finanzkraft mit einer Sonderaktion von bis zu 72% gefördert.
Mehr als 50 Prozent der NÖ Landeskindergärten sind aufgrund dieser Initiative nun entweder neu errichtet oder generalsaniert.

Mit Umsetzung der NÖ Kindergartenoffensive hat Niederösterreich den Eltern nicht nur einen nahtlosen Übergang vom Auslaufen des Kinderbetreuungsgeldes hin zum Eintritt des Kindes in den Kindergarten ermöglicht, sondern ist nunmehr in baulicher und pädagogischer Hinsicht Spitzenreiter in ganz Österreich.