NÖ erzeugt 100 Prozent des Strombedarfs aus Erneuerbaren Energien

LH-Stv. Stephan Pernkopf, LAbg. Anton Erber

27.521 Haushalte im Bezirk Scheibbs werden mit sauberem Strom versorgt

„Das Land Niederösterreich hat eines seiner Klimaziele bereits erreicht, denn seit Ende 2015 deckt das Land 100 Prozent des Strombedarfs aus Erneuerbaren Energien. Doch Ziel erreicht, heißt nicht Stillstand. Seit dem Jahr 2016 wurden 64 neue Windkraft-Anlagen errichtet, somit hat Niederösterreich die höchste Windkraft-Leistung. Seit dem Jahr 2017 sind rund 5.000 Elektro-PKWs auf Niederösterreichs Straßen unterwegs. Durch verschiedenste Förder-Maßnahmen wird die blau-gelbe Energiewende des Landes weiter vorangetrieben. Die Anschaffung eines Elektro-PKWs wird finanziell erleichtert und auch mit der Maßnahme ‚Raus aus dem Öl‘ wird der Umstieg auf alternative Heizkessel mit bis zu 3.000 Euro unterstützt. Das Ansuchen kann nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der Heizungsanlage online unter www.noe-wohnbau.at eingebracht werden“, berichtet LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. „Die Zukunft unserer Energieversorgung liegt in den Erneuerbaren Energien. Wasser, Sonnenlicht, Windkraft und Erdwärme helfen uns, sauberen und nachhaltigen Strom zu produzieren und gleichzeitig das Klima zu schützen. Das ist wichtig für die Klima- und Energiezukunft Niederösterreichs. Im Bezirk Scheibbs erzeugen 1.273 Photovoltaikanlagen , 1 Windrad, 34 Biomasse-Anlagen und 75 Kleinwasserkraftwerke sauberen Strom für 27.521 Haushalte. Das hilft dem Klima, erzeugt Wertschöpfung und sichert Arbeitsplätze in unserer Region“, informieren Pernkopf und Erber über die aktuellen Entwicklungen im Bezirk Scheibbs. Einen Überblick über die aktuelle Stromproduktion aus Erneuerbaren Energien kann unter www.energiebewegung.at auf einem Live-Ticker jederzeit abgelesen werden.