Neuer Wirtschaftspark in Wolfpassing wird aufgeschlossen

eco plus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Bgm. Josef Sonnleitner, LR Dr. Petra Bohuslav, LAbg. Michaela Hinterholzer und LAbg. Anton Erber beim Spatenstich zum interkommunalen Betriebsgebiet Kleines Erlauftal in Wolfpassing.

Die Gemeinden des kleinen Erlauftales schaffen gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und der eco plus einen neuen Standort für Unternehmen im Mostviertel.

Am Dienstag, 5. Juli 2011 kam es zum Spatenstich eines zukunftsweisenden Wirtschaftsprojekts im Kleinen Erlauftal.
Der 30 Hektar umfassende Wirtschaftspark Wolfpassing verfügt über die Möglichkeit eines Bahnanschlusses und ist der insgesamt 17. Beteiligungspark der eco plus in Niederösterreich. Die Kooperation des Gemeindeverbandes IKB (interkommunales Betriebsgebiet Kleines Erlauftal) zwischen den Gemeinden Wolfpassing, Steinakirchen, Gresten, Gresten-Land, Reinsberg und Wang schaffte in Zusammenarbeit mit dem Land, der eco plus und der Raiffeisenbank Region Eisenwurzen die Basis für künftige Betriebsansiedelungen und der damit verbundenen Schaffung von Arbeitsplätzen.
Die Bauarbeiten für Straßen, Gehsteige, Wasser und Kanal beginnen ab sofort, ab Mitte 2012 soll den Unternehmen eine perfekte Infrastruktur zur Verfügung stehen.

"Dieser Wirtschaftspark ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und dem Land Niederösterreich gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur des Landes eco plus", sagt Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav bei der Spatenstichfeier mit ÖVP Bezirksparteiobmann LAbg. Anton Erber, der stv. Aufsichtsratsvorsitzenden der eco plus LAbg. Michaela Hinterholzer, eco plus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki und zahlreichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern des Bezirks anlässlich des Beginns der Aufschließungsarbeiten.
"Für die wirtschaftliche Entwicklung der niederösterreichischen Regionen sind die Kooperationen ein wesentliches Instrument. Auch der eco plus Beteiligungspark Wolfpassing gewährleistet für die Region Kleines Erlauftal eine entsprechende wirtschaftliche Entwicklung - sowohl was die Absicherung des Standorts als auch die ARbeitsplätze vor Ort angeht", so Bohuslav weiter.

Der Bürgermeister von Wolfpassing und IKP-Obmann Josef Sonnleitner bedankt sich bei allen Beteiligten für die Schaffung dieses Wirtschaftsraumes, den er für seine Gemeinde, aber auch für die gesamte Kleinregion als sehr wichtig erachtet.
"Spezieller Dank gebührt an dieser Stelle Hannes Hauer, der in mühevoller Kleinarbeit die Grundstückskäufe und -tauschgeschäfte mit den Grundeigentümern abgewickelt hat", hebt Sonnleitner seinen Gemeinderat hervor.