Enorme Sachschäden bei Häusern, Gärten und landwirtschaftlichen Kulturen im Bezirk Scheibbs

die Landwirtschaft gerade im Raum Wieselburg beklagt geträchtliche Hagelschäden

auch die Fenster der Pfarrkirche Wieselburg wurden Opfer des Unwetters

Dank von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Dr. Stephan Pernkopf an Freiwillige Feuerwehren

In großen Teilen Niederösterreichs sind aufgrund des Unwetters am 8. Juni enorme Schäden bei Häusern, Gärten und landwirtschaftlichen Kulturen entstanden. Besonders dramatisch war die Lage unter anderem im Bezirk Scheibbs. Der zuständige Feuerwehr-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf war persönlich in den betroffenen Gebieten vor Ort unterwegs. Insgesamt hatten in Niederösterreich mehr als 300 Feuerwehren mit 4200 Kameradinnen und Kameraden über 700 Einsätze zu bewältigen.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Dr. Stephan Pernkopf bedanken sich bei allen Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr für die rasche Hilfe für alle Betroffenen.